Startseite
    ~*in.Tro*~
    ~*start.Schuss*~
    [hexen.Haus]
    ~*erster.Tag*~
    ~*zweiter.Tag*~
    ~*dritter.Tag*~
    [vikinge.Havn]
    ~*vierter.Tag*~
    [bunker.Session]
    ~*fünfter.Tag*~
    [kerzen.Gießen]
    [fjord.Blick]
    [strand.Läufer]
    ~*sechster.Tag*~
    [aqua.Knast]
    ~*heim.Fahrt*~
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/danmark.mit.loki

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
~* Bork VikingeHavn *~

"Es ist unmöglich nur den Augenblick zu leben. Man steht immer mit einem Bein in der Vergangenheit, mit dem anderen in der Zukunft."
(Jules Romains)



Nachdem wir Tags zuvor schoneinmal hier waren -dies allerdings genau eine Stunde vor Schluss- machten wir uns am Dienstag zur Abwechslung mal PÜNKTLICH auf die Socken! Ziel: ein kleines "Dörfchen im Dörfchen" am süglichen Ende des Fjords. Aber seht selbst was es dort zu bestaunen gab...








Wir begannen unseren Rundgang beim Opferplatz. Hier huldigte man den Göttern FREYJA (Liebe und Fruchtbarkeit), FREYR(Frieden, aber auch Lust), ODIN (Krieg und Weisheit sowie Erfider der Runen) und THOR (Donnergott und Kämpfer gegen die Riesen, außerdem Schutzgott der Bauern) kurz: hier gab es viele tote Tiere






...wen dieser kleine Wicht darstellen sollte kann ich leider nicht sagen ^^*



Weiter ging´s duch das kleine Dorf -vorbei an diversen kleinen Hüttchen die die unterschiedlichsten Dinge Beherbergten...


(z.B. Schmuckgießerei)


(ja da steht ein Webrahmen -schau genau hin!)


(dieses süße kleine Ömchen knüpfte fleißig Gürtel)


(öhöm -und da oben fütterte Mama Schwalbe ihren Nachwuchs)


der da schmiedete fleißig Pfeilspitzen
(tat er wirklich!!!)




und unser Tierfreund begnügte sich mit dem erlegen von "Kaltwild"



Der Ort an dem wir uns wohl mit Abstand die längste Zeit aufhielten war das Handelsschiff von Altmeister Thorgrimm. Ein besonders netter und erzählfreudiger Wikinger der zu allem eine Geschichte Parat hatte und überhaupt einfach nur sympatisch war...







In einem der Gebäude gab es auch soetwas wie ein "richtiges" Museum. Leider musste ich feststellen dass sich das Inventar seit 2oo4 doch erheblich verändert hatte. Damals fand man hier noch so viel mehr Kunsthandwerk:












(alle Bilder von 2oo4)



Diesmal beschränkte sich das Sehenswerte meines erachtens auf diese Vitrine mit unterschiedlichstem Arbeitsmaterial:



aber wo wir schonmal bei Handwerk sind:





Jeden Giebel zierten diese Figuren -und keine war wie die andere!


Mit diesem Schiff unternehmen die "Veranstalter" bisweilen auch schonmal eine kleine Tour mit den Touristen die Fjordküste entlang -schade dass es an diesem Tag auf dem Trockenen saß...


...ja un doa legst di nieder! Kein Scherz!


...das war das Schlafgemacht ^^ URGEMÜTLICH!!!


Liebe zum Detail auch am Ausgang -Der Türgriff.


aaaahm -ja...und das wars ^^

31.8.07 18:23
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung